Geographische Einsatzgebiete

Thun, die elftgrösste Stadt der Schweiz

Fläche                         21,7 km2
Einwohner                   42'169
Gebäude                     10'208
Wohnungen                 20'505
Versicherungswert       10,5 Milliarden

Gemeindegrenze         29,19 km
Höchster Punkt            1'172 m 
                                 (Dürrenbergwald)
Tiefster Punkt             552 m (Schwäbis)
Mittlerer Seestand       557,6 m


Einsatzgebiet Feuerwehr

Ersteinsatzeinheit in den Gemeinden Thun, Amsoldingen und Heiligenschwendi

Feuerwehrstützpunkt für die umliegenden Gemeinden


Einsatzgebiet Strassenrettung

Sonderstützpunktgebiet A+B: In diesem Gebiet liegt die gesamte Einsatzverantwortung beim Sonderstützpunkt.

Sonderstützpunktgebiet A: In diesem Gebiet leistet der unterstellte B-Stützpunkt den Strassenrettungseinsatz für PW-Unfälle mit maximal einer eingeklemmten Person. Bei grösseren Einsätzen wird der A-Sonderstützpunkt mit seinen zusätzlichen Mitteln parallel alarmiert.


Einsatzgebiet Oel- und Chemiewehr

Als Sonderstützpunkt ist Thun zuständig für:

  • 60 Gemeinden im Bereich Ölwehr
  • 96 Gemeinden im Bereich Chemiewehr
  • 96 Gemeinden im Bereich Strahlenwehr
  • 96 Gemeinden im Bereich B-C Terror
  • 42 Gemeinden im Bereich Gaswehr

Sondereinheit für kantonale Aufgaben

Das Sondereinsatzelement für kantonale Aufgaben (SEKA) umfasst die Spezialgebiete Ölwehr, Chemiewehr, Strahlenschutz und Einsatz bei C-Terror-Ereignissen.

Thun ist einer der vier Sonderstützpunkte im Kanton Bern mit überregionalen Aufgaben. Das SEKA handelt im Auftrag des Kantons. Im fachlichen Bereich besteht eine enge und ergänzende Zusammenarbeit mit dem Gewässerschutzamt des Kantons Bern (GSA), im betriebswirtschaftlichen Teil mit der Gebäudeversicherung des Kantons Bern (GVB). Das SEKA rekrutiert sich aus 30 Spezialisten und drei Fachberatern der Feuerwehr Thun. Der jährliche Ausbildungsdienst umfasst mindestens 12 Übungen und diverse ganztägige Weiterbildungskurse.

Die Einsatzmittel werden in zwei vom Kanton finanzierten Spezialfahrzeugen zum Ereignisort geführt.

>>nach oben




© Löschzug Thun
26.06.2019 09:46

Sie finden diese Seite unter:

Löschzug Thun
feuerwehrsekretariat@thun.ch